MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Battle Angel Alita - Other Stories
Story

Stille Nacht, heilige Nacht

Nach dem er aus Zalem verbannt wurde verdient sie Dr. Ido einen kärglichen Lebensunterhalt als Hunter-Warrior, während er sich halbwegs an sein neues Leben in Schrottstadt gewöhnt hat.
Doch da begegnet ihm ausgerechnet an Weinachten auf einer seiner abendlichen Touren ein junges Mädchen das von einem riesigen Cyborg verfolgt wird. Ido kann es retten und nimmt sie mit zu isch nach Hause, doch scheint sich das junge Mädchen an nichts zu erinnern.

Sonic Finger

Nach dem sie sich vom Motorball zurückgezogen und begonnen hat als Trainerin für Hunter-Warriors zu arbeiten wird sie von einem besonders gefährlichen Kriminellen namens Sonic Finger herausgefordert, der mit Vorliebe Kugellagerkugeln als Waffen einsetzt.

Heimat

Ein Deckman wandert auf der Suche nach Wasser für einen verletzten Soldaten durch die Wüste.

Die Bar-Jack-Rhapsodie

Etwa ein Jahr nach Ende des Bar-Jack Aufstandes zum Sturz Zalems taucht auf einmal Den, der Anführer der Aufständigen, wieder auf und beginnt Karawanen im Umland von Schrottstadt anzugreifen.
Koyomi, die inzwischen ihr Glück als Fotografin sucht, macht sich auf den Weg dem nachzugehen, in der Hoffnung endlich wieder einen Platz im Leben für sich zu finden.

Meinung

Mit „Battle Angel Alita - Other Stories“ liefert uns Mangaka Yukito Kishiro vier neue Geschichten rund um das Universum der sympathischen Cyborg-Heldin. Davon entstanden drei der Geschichten bereits im Jahr 1997 und erzählen ergänzende Episoden vor bzw. aus der Zeit der ersten Link BAA Serie, während die vierte Geschichte erst 2007, anlässlich der Veröffentlichung des Sammelbandes, entstand und eine zusätzliche Episode zur BAA-Nachfolgeserie Link Last Order erzählt.
Die Geschichten geben dabei Einblicke in Lebensbereiche der Figuren aus BAA die im Manga bisher kaum behandelt wurden, so erfährt man z. B. etwas von Idos Vergangenheit nach dem er aus Zalem verbannt wurde und bevor er Yokos Überreste auf dem Schrottplatz fand oder etwas von Alitas Leben aus der Zeit nach ihrer Rollerball Karriere und als sie als A1 für die TUNED tätig war.
Die einzig neue Geschichte hingegen beschäftigt sich ausschließlich mit den Nebenfiguren aus der Bar-Jack Zeit und beleuchtet das weitere Schicksal von Schrottstadt nach dem sich der Fokus der Geschichte in „Last Order“ zusammen mit Alita in den Weltraum aufgemacht hat.
Außer der Geschichte „Stille Nach, Heilige Nacht“ kann dabei aber keine der kurzen Storys inhaltlich wirklich begeistern. Zwar sind alle solide gemacht und für Fans des BAA Universums sicherlich unterhaltend, aber für sich allein gestellt würden sie mich nicht überzeugen. Hier handelt es sich dann doch um reines Fan-Futter, während die erste und längste Geschichte mit ihrem dramatischen Finale sicherlich auch den ein oder anderen packen dürfte der bisher noch nie etwas mit Alita zu tun hatte.

Was die Zeichnungen betrifft gibt’s hingegen nichts zu meckern. Sowohl bei den alten als auch bei der neuen Geschichte ist Kishiro in seinem außergewöhnlichen Stil, der die Alita Serie von Begin an auszeichnete, sich und seiner schmollmündigen Heldin treu geblieben.

So kann ich die „Other Stories“ nur jedem BAA Fan wärmstens ans Herz legen, nicht nur wegen der vier interessanten Geschichten, sondern auch wegen den persönlichen Kommentaren des Mangakas am Ende des Bandes, in denen er nicht nur über die Entstehung der Kurzgeschichten, sondern auch über das Ende der ersten BAA-Serie und die Notwendigkeit der Fortsetzung „Last Order“ erzählt.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Carlsen Comics
Zeichnung & Story:Yukito Kishiro
Jahr:1997

 Bewertung

Grafik:

 8.jpg 8/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 4165
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-818.htm