MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Umi no Momotaro
Story

Als eines ihrer U-Boote von einem Hai angegriffen wird, bittet die Regierung den mächtigen Krieger Momotaro um Hilfe, der sich daraufhin mit einem eigenen U-Boot auf den Weg macht das gefährliche Untier zu besiegen.

Meinung

Ein Jahr nach seinem Link Ausflug zur Luftwaffe schicken Yasuji Murata und Chuzo Aoji Japans berühmten Helden erneut in die Schlacht und den Dienst der japanischen Streitkräfte, diesmal allerdings zur Marine.
Allerdings ist das Abenteuer um einiges magere ausgefallen als das vorherige. Aus 11 Minuten wurde nur mehr knapp 2 und auch was die Zeichnungen angeht sieht das ganze wie ein gewaltiger Schritt zurück aus.
Hintergründe sind wieder nur noch sporadisch und auch dann nur sehr grob vorhanden und auch die Figuren sahen bei den beiden schon einmal besser aus.
Von der sinnlosen Geschichte wollen wir hier gar nicht erst reden, die ist sowieso völlig zum vergessen.
Um so überraschender kommen dann allerdings einige Momente überraschend gelungener Animatonen daher, die man diesem Filmchen so nicht zugetraut hätte.
Aber das drehen des U-Bootes, der um das Boot schwimmende Hai und auch Momotaros finaler Angriff auf den Hai sind wirklich toll.
Immerhin sind selbst heute Drehbewegungen bei denen die Drehachse nicht auf die (theoretische) Kameralinse zeigt schwierig.
Nichts desto trotz ist "Umi no Momotaro" sicher kein Meilenstein der Animegeschichte und auch im gesammelten Werk von Murata und Chuzo Aoji kein Highlight.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

 Info
Originaltitel:Umi no Momotaro
Lauflänge:ca. 2 Minuten
Jahr:1932
Regie:Yasuji Murata, Chuzo Aoji
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 6.jpg 6/10

Sound:

 5.jpg 5/10

Story:

 3.jpg 3/10

 Gesamt:

  5/10

Aufrufe: 5308
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-658.htm