MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Little Monica
Story

Nach dem er seine Ausbildung geschafft hat, kehrt der Waisenjunge Will auf die wunderschöne Insel "Little Monica" zurück, um sein Wissen dort zum Wohle der Menschen einzusetzen und um seine alte Freundin Celia wieder zusehen.
Doch kaum auf der Insel angekommen, muss er feststellen dass diese sich stark verändert hat.
Bereits auf dem Schiff lernt er die junge Stripperin Meow kennen, die im ehemaligen Freilichttheater nun ihre Auftritte absolviert.
Aber auch viele weitere Ecken der Insel sind total verkommen.
Das alles scheint mit dem zwielichtigen Kajo zu tun zu haben, der seine Hand auf den meisten dunklen Geschäften auf der Insel hat und der überdies auch noch hinter Celia und ihren beiden Schwestern her ist, deren Mutter vor einigen Jahren verschwand.

Meinung

Auch wenn die Geschichte von "Little Monica" auf den ersten Blick sogar nach ganz interessantem Mysteriekrimi klingt, so sollte man sich dann doch nicht zu viel davon versprechen. "Little Monica" ist und bleibt ein Hentai und kann nicht aus dem Gefängnis einer dünnen Alibistory und flachen Charakteren ausbrechen.
Der Fortgang der Geschichte ist völlig uninspiriert und noch dazu ziemlich fragwürdig, Personen tauchen einfach so auf und alles erledigt sich irgendwie ganz zufällig selbst.
Mit einem Wort, sinnlos.
Dafür ist der Humor ganz gut gelungen und solch kleine Gags wie das Zwiegespräch von Will mit seinen zurückgelassenen Verehrerinnen sind recht witzig umgesetzt.
Aber ist ja eigentlich auch nicht so der Punkt.

Viel wichtiger ist doch, dass die Charaktere alle ausgesprochen niedlich sind und schöne Sexszenen spendiert bekommen haben.
Dabei wurde ganz offensichtlich darauf gesetzt an einen bestimmten Beschützerinstinkt zu appellieren und dementsprechend auf Lolita gesetzt.
Die Sexszenen bleiben dabei dementsprechend soft und im normalen Rahmen. Bisschen Petting, bisschen straighter Sex, das war es. Nix ausgefallenes.
Damit ist "Little Monica sicherlich eine gute Wahl für alle, die einen Hentai fürs zwischendurch kucken suchen und eher etwas "nettes" suchen.

Besonders schön auch, das alles so nett gezeichnet und ganz gut animiert ist.
Für Hentaiverhältnisse auf jeden Fall ganz gute Arbeit und auch die Stadtaufnahmen sind ganz ordentlich gemacht, es wurde also nicht nur Mühe in die Sexszenen gesteckt. Die sind allerdings auch mit einigen netten Animationen versehen und liegen damit über so mancher Standbild- und Schiebeoptik der Konkurrenz.
Einziger wirklich negativer Punkt ist das Design von Will, der für seinen Körper doch ein rechtes Kindergesicht hat.

So kann ich "Little Monica" auch mit seinen Schwächen eigentlich nur empfehlen.
Die Story ist zwar, trotz vorhandenen Ansätzen, ziemliche Grütze, aber nette Mädels in netter Action.

Screenshots

Screenshots zu ADULT-Reviews sind aus Jugendschutzgründen erst ab 23 Uhr verfügbar.
Für mehr Informationen siehe die FAQ.
 Info
Originaltitel:Little Monica Monogatari
Lauflänge:ca. 30 Minuten pro Episode
Episoden:2
Freigabe:unbekannt
Jahr:2002
Regie:-

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 5.jpg 5/10

Story:

 5.jpg 5/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 17020
Review by H3nT4!r0n!n (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-609.htm