MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Super Taboo
Story

Seit Yuus Eltern sich vor langer Zeit getrennt haben und er alleine bei seinem Vater blieb, hat der arme Junge einen leichten Knacks weg. Das offenbart sich besonders, als er nach dem Tod seines Vaters wieder zu seiner Mutter und Schwester zurückkehrt. Er ist keine 5 Tage wieder bei ihnen, da macht er sich schon über seine Schwester her, und inzwischen ist auch seine Mutter nicht mehr vor ihm sicher.
Weil zwei Familienmitglieder ihn aber noch nicht so wirklich auslasten, kommen auch die Nachbarin, seine Tante, und seine Lehrerin in den Genuss seiner vollen Aufmerksamkeit.
Doch mit der Zeit beginnt Yuus zweites Ich immer brutaler zu werden und seine Mutter entschließt sich Maßnahmen dagegen zu unternehmen.

Meinung

Wobei es eigentlich zu überlegen wäre, ob es wirklich nur Yuu ist, der hier Hilfe braucht. Sicher er hat seine gespaltene Persönlichkeit, aber der Rest der feinen Familie macht(s) ja sogar ohne derartige Störungen gerne mit und miteinander. Na ja, Hentailogik halt.
Am besten nimmt die Story von "Super Taboo" gar nicht erst unnötig ernst. Erfreulicher weise tut sie das nämlich selbst auch nicht so unbedingt. So ist es Wolf Ogami (was ein Pseudonym) durchaus gelungen den ein oder anderen guten Gag mit unterzubringen. Besonders natürlich der Runninggag rund um den Kampf zwischen Instinkt und Vernunft, oder aber auch die Begegnungen von Yuus Mutter und Tante.
Auch die Sexszenen sind ganz gut in die "Handlung" eingepasst und öfters mal mit einem Schuss Humor versehen. Ansonsten schöpft der Manga sein erotisch Potential natürlich zum grossteil aus der "verbotene Beziehung" - Thematik, ob nun Inzest oder mit der Lehrerin. Der Sex an sich bleibt dabei immer "normal" und es gibt keine ausgefallenen oder gar eklige Praktiken.
Bei den Zeichnungen wird zwar etwas mit Details gespart, aber sie sind dennoch durchweg gut. Bei den Charadesigns sehen die Gesichter manchmal etwas komisch aus, aber sie sind trotzdem ansehnlich und teilweise sogar recht cute.
"Super Taboo" ist ein ganz netter H-Manga für zwischendurch, mit einem, eben wegen dem "Tabu", durchaus prickelnden Grundthema, einer relativ humorvollen Story, guter Optik und mehr oder weniger "normalem" Sex.
Für den geneigten Hentaifan, wenn er nicht grad beim Inzestthema Thema sensibel ist, durchaus zu empfehlen.

Cover

Screenshots zu ADULT-Reviews sind aus Jugendschutzgründen erst ab 23 Uhr verfügbar.
Für mehr Informationen siehe die FAQ.
 Info
Verlag:Eros Comix
Zeichnung & Story:Wolf Ogami

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  6/10

Aufrufe: 5252
Review by H3nT4!r0n!n (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-524.htm