MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Rave
Story

An einem sonnigen Tag sitzt der Haru an einem Baum gelehnt beim Fischen, weil er riesigen Hunger hat. Als sich an der Angel was tut und er den Fisch an Land ziehen will, kann er seinen Augen kaum trauen. Das was an der Angel hängt sieht keineswegs aus wie ein Fisch, sondern eher wie eine Kreuzung aus Schneemann und Hund. Er zeigt dieses Lebewesen seiner Schwester Cattleya, die dieses Ding natürlich zum knuddeln süß findet und mit nach hause nimmt. Zu Hause angekommen ist das erste was das Tier frisst einen Lutscher aus Harus Zimmer und bekommt somit von Haru den vorläufigen Namen „Shabutaro (übersetzt Lutschi, als Anspielung auf seine Vorliebe für süßes). Haru läuft in die Stadt um mit dem Tier Gassi zu gehen und besucht dabei seinen alten Freund Gemma der eine Kneipe betreibt. Nach einiger Zeit betritt ein älterer Mann das lokal und glaubt Gemma zu kennen. In Wirklichkeit kennt er nur Gemmas Vater und Haru und der alte Mann kommen ins Gespräch und freunden sich an. Haru merkt das Shabutaro abgehauen ist und will sich auf die suche nach ihm machen. Als Haru und der Alte das Lokal verlassen reffen sie auf einen Mann der einen Streit mit dem Alten anfängt und ihn zu Boden schlägt. Das kann Haru nicht auf sich sitzen lassen und rächt den Alten. Die beiden fliehen in den Wald um Shabutaro zu suchen. Auf der Suche erzählt der alte Haru das er Shiba heißt und seit 50 Jahren auf der Suche nach Rave sei. Rave heilige Stein mit der Macht des Lichtes! Er braucht ihn um sein Gegenstück, den Darkbring, den Stein mit der Macht des Bösen, zu bezwingen. Aus dem nichts heraus taucht Shabutaro aus dem Gebüsch auf und Shiba kann seinen Augen nicht trauen. Shiba erklärt Haru das Shabutaro in Wirklichkeit Plue heißt und das einzigste Lebewesen ist das Rave bändigen kann. Als sich dann der eigentlich Gegner zu erkennen gibt muss sich Haru dem Kampf stellen, wobei der Gegner aber flüchten kann. Haru ist fest entschlossen dem Gegner zu folgen und einen bevorstehenden Krieg zwischen Gut und Böse zu verhindern.
Zu all dem kommt noch dazu das das Böse alles über den Vater von Haru zu wissen scheint, der vor 15 Jahren die Insel verlies ... gibt es da einen Zusammenhang???

Meinung

So ist der Manga schon sehr fein geschrieben bzw. gezeichnet ... es erinnert ein bisschen an Link "Legend of Mana" .... Aber eher von den Zeichnungen her ... in Rave fehlt es eigentlich an keinem Genre ... wobei der Humor doch schon ein bisschen überwiegt ... in allem ein guter Manga ... sehr zu empfehlen!

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Egmont Anime&Manga
Zeichnung & Story:Hiro Mashima
Jahr:1999

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 4274
Review by BadBoySavas (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-166.htm