MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Die japanische Couch
Story

Ob ein Redakteur einer großen Zeitung, der zum Schwimm-Fanatiker wird, ein verlassener Mann mit Dauererektion, eine Hostess mit Verfolgungswahn, ein Handy-süchtiger Schüler oder ein Reporter mit Zwangsneurose - sie alle suchen Hilfe in der Praxis von Dr. Irabu.

Meinung

„Neu Geschichten aus der Praxis des Dr. Irabu“, so der Untertitel für diesen zweiten bei uns erschienen Band aus der Dr. Irabu Trilogie. Nun stimmt so nicht ganz, neu für uns ja, im Original eher die alten Geschichten, denn was wir hier als „Fortsetzungen“ haben ist in Wirklichkeit der Beginn der Irabu Reihe und wurde bei der deutschen Veröffentlichung einfach durcheinander gehauen.
Fällt aber auch nicht weiter auf, denn eine wirkliche Einführung hat Autor Okuda so oder so nie vorgesehen und so stolpern wir hier genauso unvermittelt in die Praxis des exzentrischen Psychiater wie wir es gewohnt sind.
Das Prinzip ist dabei immer noch das gleiche, oder halt, eigentlich ist es bei den Link anderen Link Bänden das gleiche wie bei diesem... nun ja, also im Grunde sind eben alle Geschichten in ihrem Schema gleich. Irgendein Patient kommt mit seinem Problem zum Doktor und der beschert im Heilung durch eine ziemlich ausgefallene Therapie, die mit ihrer Absurdität den Grundstein für die Komik legt die diese Reihe auszeichnet. An einer Vertiefung seiner Hauptfiguren ist Okuda dabei nicht gelegen.
Das ist einerseits von Vorteil, ermöglicht es doch den ständigen Ein- und Ausstieg in die Geschichte, bietet damit aber natürlich andererseits immer nur wieder dasselbe Schema F. Ist ein Fall abgeschlossen heißt es alles zurück zum Start und Neubeginn beim Status Quo.
Damit das nicht irgendwann langweilig wird müssen also immer wieder neue ausgefallene Fälle ran, die neben den etablierten Running Gags (Mayumis Spritzen) für neue Humor-Vorlagen sorgen.
Das kann natürlich nicht auf ewig gut gehen, tut es hier aber erfreulicher Weise immer noch. (Vergessen wir mal die verdrehte Reihenfolge)
So kann jeder der schon den ersten Band mochte, auch hier wieder zugreifen und bekommt tatsächlich genau all das was im ersten Band schon gut und toll war nur eben mehr.
Es ist aber eben auch nicht zu leugnen dass sich bei diesem Konzept das unausweichliche Ende schon abzeichnet.

Cover

Bild 1

 Info
Autor:Hideo Okuda
Verlag:btb

 Bewertung

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 3386
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-944.htm