MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Strawberry Marshmallow Encore
Story

Wenig hat sich geändert im Leben der vier Freundinnen Chika, Miu, Matsuri und Ana und ihrer "großen Schwester" Nobue.
Doch da kommt Miu eines Tages mal wieder mit einer ihrer spontanen Schnapsideen um die Ecke und versucht sich letztendlich an einem Rückwärtssalto mitten in Chikas Zimmer.
Wie immer keine gute Idee, wie sich kurz darauf zeigt als sie sich versehen mit einem hübschen Heiligenschein im Leben nach dem Tode wiederfindet, wo es für sie plötzlich um die entscheidende Frage geht: Himmel oder Hölle?
Was ist der angemessene Ort für eine Miu Matsuoka?

Meinung

Vier Jahre nach der Link TV-Serie und zwei nach der ersten OVA lässt Regisseur Takuya Satô also erneut die niedliche 5er Clique auf das kawaii-süchtige Publikum los.
Seine Zugabe (engl. Encore) macht dabei genau dort weiter wo die Vorgänger aufgehört haben. Sowohl an Figuren, noch am Konzept der Serie hat sich, zur Freude der Fans(?), irgendetwas geändert und es funktioniert auch alles immer noch so gut wie gehabt.
Wie bisher ist es dabei immer noch Miu die vor allen anderen immer im Zentrum stehen möchte und dies auch tut und die mit ihrer unkontrollierbaren Art dafür sorgt das der gewöhnliche Alltag der Mädels allerlei außergewöhnliches für uns parat hat.
Macht das ganze erst einmal einen herrliche komischen Abstecher in Mius "Leben nach dem Tode", so erleben wir dieses Mal auch einen Schulausflug in den Stadtpark, Diskussionen über wahre Freundschaft, Fantasien über die Zukunft der vier als High-School Schülerinnen (aus Mius unvergleichlicher Sicht!) und schließlich sogar eine Nobue die tatsächlich mit dem Rauchen aufhören will. (ob sie das wohl schafft?)
Die Ausrichtung der Serie bleibt dabei, wie schon gesagt, unverändert auf Comedy mit kleinen melancholischen Einstreuungen rund ums erwachsen werden.
Altbekannte Running Gags wie mius K.O.‘s, der alte Opa oder der Junge der ständig vom Lehrer bestraft wird sind natürlich auch wieder mit dabei und natürlich zaubert die süße Matsuri Nobue noch immer die Röte auf die Wangen.

Wer die Vorgänger schon mochte, der kann auch mit "Encore" eigentlich nicht danebenliegen. Zumal auch in Sachen Zeichnungen und Animationen wieder solide Arbeit abgeliefert wurde.
Zugreifen also!

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

 Info
Originaltitel:Ichigo mashimaro encore
Lauflänge:ca. 25 Minuten pro Episode
Episoden:2
Jahr:2009
Regie:Takuya Satô
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 4010
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-937.htm