MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Metal Skin Panic MADOX-01
Story

Mit dem MADOX-01 haben die japanischen Selbstverteidigungskräfte einen ersten brauchbaren Battlesuit entwickelt, der es in einem gelungenen Test sogar mit einem ganzen amerikanischen Panzertrupp aufnehmen kann.
Dementsprechend groß ist hingegen die Panik als eben jener Battlesuit bei einem Verkehrsunfall verloren geht und in die Hände eines Studenten fällt, der ihn auch prompt ausprobiert und dann gefangen im Anzug durch Tokyo düst.
Während die Ingenieurin und Pilotin Elle Kusomoto in einem früheren Prototyp die Verfolgung aufnimmt schicken die US-Truppen auch ihrerseits ihren besten Mann los, den Panzerkommandanten Kilgore. Der hat eh noch eine Rechnung mit dem MADOX offen und ist bereit ohne Rücksicht auf Verluste gegen ihn in den Krieg zu ziehen.

Meinung

"Metal Skin Panic MADOX-01" ist eine von vielen OVA - Auswüchsen des in den 80er Jahren boomenden Mecha-Genres, dass grob gesagt 1979 mit "Mobile Suit Gundam" seinen Anfang nahm.
Die Geschichte rund um den jungen Studenten der quasi aus versehen zum unfreiwilligen Mechapiloten wird und nun verzweifelt versucht seine Verabredung einzuhalten während ihm das Militär an den Kragen will ist im Grunde eine recht witziger Genrebeitrag. Leidet aber etwas an den damit aufgeworfenen Fragen bezüglich des eigentlich ahnungslosen Jungen und seinen dennoch vorhandenen Fähigkeiten die komplexe Maschine zu beherrschen (Naturtalent?) und auch seine Motivation erscheint nicht immer sehr einleuchtend.
Zumal die ab und zu eingeschobenen Rückblenden auf seine Freundin, die wohl zeigen sollen warum er immer weiter versucht zum Treffpunkt zu kommen, statt sich einfach aus dem Anzug befreien zu lassen, teilweise auch unfreiwillig komisch wirken mit ihrer allzu berechnenden Machart und der sentimentalen Dudelmusik.
Eigentlich hätte es die gesamte Freundin gar nicht gebraucht. Das der Junge zufällig in den Anzug gerät, darin gefangen ist und nun (dann eben ziellos) durch die Stadt geistert hätte auch gereicht. Das Drama um die Freundin stellt einen gewollten Mehrwert der Geschichte dar, der diese eigentlich eher negativ als positiv beeinflusst.
Selbiges gilt auch für die etwas ideologisch aufgeladene Geschichte, in der die Amerikaner mal wieder voll die bösen sind. Nicht nur haben sie furchtbare Angst das der Ostblock eventuell seine Finger beim verschwinden von MADOX im Spiel haben konnte, nein sie beschuldigen auch gleich ihre japanischen Verbündeten mit drin zu hängen, haben für die japanischen Selbstverteidigungskräfte nur Spott übrig (‚Die sollen mal lieber den Verkehr regeln') und ihr "Panzerheld" ist eh das letzte arrogante Machoarschloch ohne Skrupel. Und das alles nur weil sie den Krieg verloren haben, so was auch!

Wenig zu meckern hab ich hingegen was die Optik des Ganzen angeht. Hier sieht man "Metal Skin Panic MADOX-01" an, dass es in einer Zeit entstanden ist als auch für kleinere OVA Produktionen gern Geld von den Studios locker gemacht wurde. Man nennt die 80ziger (vor allem die zweite Hälfte) nicht umsonst auch manchmal das "Golden Age" der japanischen Animebranche.
Die Chardesigns sind vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig mit ihren recht eckigen Gesichtern und dem sehr flachen Kinndreieck, aber die Animationen sind für ein derartige OVA aus dieser Zeit durchweg gut und auch die Zeichnungen und der Mecha gefallen mir.
Wobei sich im Team auch einige Namen wieder finden die ebenfalls an Produktionen wie "Appleseed", "Bubblegum Crisis", "Gundam" oder "Vision of Escaflowne" mitgearbeitet haben, die ja auch alle mehr oder weniger auf Mechas setzen. Man ist also mit dem Genre gut verwurzelt, so zu sagen.

Im Endeffekt ist "Metal Skin Panic MADOX-01" für mich eine mittelmäßig gute Mecha-OVA, die wohl eher nur für Fans des Genres interessant ist. Für Quereinsteiger gibt's aber sicherlich bessere Varianten an die man sich erst einmal halten sollte.
Eine letzte Frage geht mir aber nun doch bis zum Schluss noch nicht wieder aus dem Kopf heraus: Warum ist es in diesem Überwachungszentrum des Militärs (wo Elle und Kilgore erneut aufeinander treffen) nur so dunkel? Haben die kein Geld für Glühbirnen? o_O

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

 Info
Originaltitel:Metal Skin Panic Madox-01
Lauflänge:ca. 42 Minuten
Jahr:1987
Regie:Shinji Aramaki
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  6/10

Aufrufe: 4516
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-666.htm