MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Dankichi-jima no Olympic Taikai
Story

Der König Dankichi veranstaltet auf seiner Insel seine eigenen Olympischen Spiele, bei denen die Menschen gegen die Tiere antreten.

Meinung

Der sportliche Wettkampf, besonders der der Tiere, war ein beliebtes Motiv in den Anfangszeiten der japanischen Zeichentrickfilme und so reiht sich auch „Dankichi-jima no Olympic Taikai“ hier neben Kurzfilmen wie Link „Oira no yakyu“ oder Link „Dôbutsu Sumô Taikai“ mit ein.
Mit seinen gerade mal 2 Minuten Lauflänge bleiben die Olympischen Spiele allerdings ein recht kurzes Vergnügen, in dem sich die Menschen den Tieren nichts desto trotz als überlegen erweisen.
Selbiges gilt auch für den weißen König Dankichi gegenüber seinen Untergebenen, welche seltsamerweise alle schwarz sind.
Wie das kommt? – Tja, wer weiß...

Zeichnungen und Animationen sind jedenfalls eher einfach gehalten und auch für die damalige Zeit nicht unbedingt gerade top. Besonders die Animationen zeichnen sich vor allem durch ständige Wiederholungen aus.
Interessante Fußnote ist lediglich die Verwendung von Sprechblase statt eingeschobenen Texttafeln für die Dialoge.
Trotzdem alles in allem ein eher uninteressanter Kurzfilm aus der frühen Animezeit.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

 Info
Originaltitel:Dankichi-jima no Olympic Taikai
Lauflänge:ca. 2 Minuten
Jahr:1932
Regie:Keizô Shimada
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 3.jpg 3/10

Sound:

 4.jpg 4/10

Story:

 4.jpg 4/10

 Gesamt:

  4/10

Aufrufe: 3834
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-664.htm