MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Grimms Manga
Story

Rotkäppchen

Um ein richtiger Wolf zu werden bekommt Wölfchen von seinem Vater den Auftrag ein junges Mädchen zu fressen. Als er sich daraufhin auf die Suche macht begegnet er Rotkäppchen, die gerade auf dem Weg zu ihrer kranken Großmutter ist.
Der ganze Plan seines Vaters wird allerdings über den Haufen geworfen, als sich Wölfchen beim Anblick des schönen jungen Mädchens, statt sie zu fressen, in sie verliebt.

Rapunzel

Als Strafe weil er der Mann ihr Rapunzelfeld geplündert hat, raubt eine Hexe das Kind einer Bauernfamilie und sperrt es tief im Wald in einen hohen Turm.
Dort lebt es die meiste Zeit auf sich allein gestellt und wächst heran, bis sich eines Tages eine schöne junge Bauerntochter zu dem Turm verirrt und dort mit dem jungen Mann anbandelt.
Beide scheinen sie ein gemeinsames Glück gefunden zu haben, doch dann wird das Mädchen schwanger und die Hexe erfährt von der Affäre ihres Gefangenen.

Hänsel und Gretel

Auf bestreben der missgünstigen Stiefmutter setzt eine arme Familie ihre beiden Kinder Hänsel und Gretel im tiefen Wald aus. Dort herumirrend und schon mächtig hungrig treffen beide auf ein Haus aus Lebkuchen, von dem sie auch so gleich ein paar ordentliche Bissen nehmen.
Das sieht die Besitzerin allerdings gar nicht gerne, wobei ihre Wut so schnell wieder verfliegt wie sie kam, als sie Hänsels schönes Gesicht sieht.
Statt die beiden Kinder zu bestrafen nimmt sie sie mit in ihr Schloss, wo Hänsel ab sofort für sie das Modepüppchen spielen muss, während Gretel zur Hausarbeit verdonnert wird.

Die zwölf Jäger

Der junge Prinz Maximilian ist eigentlich glücklich mit seiner Freundin Christina, doch muss er seinem Vater am Sterbebett versprechen eine andere zu heiraten und bricht daraufhin den Kontakt zu seiner Geliebten ab.
Die allerdings kann nicht ohne ihren liebsten sein und tritt daraufhin als männlicher Jäger verkleidet in den dienst des (nun) Königs ein.

Die zwei Brüder

Die beiden Brüder Walter und Volker sind schon seit ihrer Kindheit völlig unterschiedlich. Während der eine ein begnadeter Kämpfer und Draufgänger ist, hängt der andere an der Musik und Poesie.
Als sich die Wege der beiden eines Tages trennen, schlagen sie einen verzauberten Dolch in einen Baum, dessen beide Seiten je für einen von ihnen stehen und bei ihrem tot zu rosten beginnen sollen.
Fortan wollen beide jährlich abwechselnd zu dem Baum zurückkehren um zu sehen ob des dem jeweils anderen gut ginge oder ob der Dolch zu rosten angefangen hätte.
Doch schon bald führt das Schicksal beide wieder zusammen als die junge Prinzessin Anna einem Drachen geopfert werden soll.

Meinung

Die Sammlung von "Kinder- und Hausmärchen" der beiden Brüder Jacob Ludwig Carl und Wilhelm Karl Grimm gehört sicher zu den bekanntesten Kulturschätzen Deutschlands und war Vorlage für zahlreiche Adaptionen bis in unsere heutige Zeit.
Einer dieser vielen ist auch "Grimms Manga" der in Deutschland ansässigen japanischen Mangaka Keiko Ishiyama, die hier 5 Märchen aus der Sammlung in neuem Gewand gezeichnet zu Papier gebracht hat.
Dabei halten sich die neuen Geschichten eher lose an die ursprünglichen Vorlagen und wurden stark an die liebesgeschichtlichen Bedürfnisse der angepeilten Leserschaft angepasst, die wohl so ungefähr bei Mädchen zwischen 12 und 18 Jahren liegen dürfte.
Zusammenfassend würde sich wohl am besten sagen lassen, dass die oftmals etwas düstere und auch zum teil gewalthaltige Stimmung der eigentlichen Märchen gegen eine ordentliche Portion Humor und Zuckerromantik ausgetauscht wurde. Das kann gefallen, muss es aber nicht.
Ich persönlich finde es ganz nett und eine durchaus gelungene Adaption der alten Stoffe auf ein neues Publikum. Große Fans der alten Märchen könnten darin aber durchaus auch eine künstlerische Vergewaltigung sehen, die hier scheinbar gereifte alte Klassik an den flachen Zeitgeist anpassen muss, wobei sich derartige Kritik auch nicht ganz von der Hand weisen lässt.
So bekommen nicht nur alle Märchen ein Happy End spendiert, sondern auch der Sinn wird mitunter ziemlich verbogen und auf den neueren Zeitgeist angepasst. Bestes Beispiel ist wohl gleich die erste Geschichte vom Rotkäppchen in der der Wolf ganz Ökokorrekt nicht vom Jäger erschossen sondern von Rotkäppchen gerettet wird, während er vorher auch schon auf einem Baum sitzend darüber philosophieren durfte ob Menschen zu Tieren unfair sind.
Soviel Tierschutzheiligenschein könnte den ein oder anderen alten Märchenliebhaber schon unangenehm blenden.

Über solche Inhaltlichen Zwistigkeiten hinaus gibt’s an "Grimms Mangas" allerdings wenig auszusetzen. Zeichnungen und Designs sind durchweg hübsch und gelungen. Die männlichen Charaktere wirken vielleicht manchmal etwas zu schlaksig, aber diese androgyne Stil gehört ganz offensichtlich zum Konzept und dürfte bei der angepeilten Zielgruppe auch gut ankommen.
Einzig etwas blöd fand ich die als Jäger verkleidete Prinzessin, die nun wirklich in keinem einzigen Panel auch nur annähernd so aussieht als könnte sie auch nur entfernt ein Mann sein. Aber was soll’s, es hat auch nur wegen einer Brille nie jemand gemerkt das Clark Kent Superman ist. Das ist halt Comiclogik.

So würde ich "Grimms Manga" am Ende durchaus als lohnende Lektüre einstufen, bei der man sich aber vorher klar sein sollte das sie die alten Märchen sehr frei interpretiert und man sich als Liebhaber dieser durchaus auf die Füße getreten fühlen könnte.
Davon abgesehen sind die Geschichten aber nett und lustig und machen Spaß beim lesen.

Cover

Bild 1

Bild 2

 Info
Verlag:Tokyopop
Zeichnung & Story:Kei Ishiyama
Jahr:2007

 Bewertung

Grafik:

 8.jpg 8/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5646
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-661.htm