MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Unico
Story

Einst war Unico, das Einhorn das die Gabe hat alle glücklich zu machen, das Haustier von Psyche, dem schönsten Mädchen aller Zeiten. Doch Venus, die Göttin der Liebe, was neidisch auf Psyche und befahl ihrer Dienerin, dem Westwind, Unico zu stehlen und auf eine endlose Reise durch Raum und Zeit zu schicken.
Auf dieser findet sich Unico nun in einer heruntergekommen Stadt wieder, die von einer alles überragenden, Dreck ausschleudernden Fabrik beherrscht wird. In den Straßen herrscht nur noch Elend. Weder Menschen noch Tiere finden genug zu Essen und die Sonne schafft es nicht mehr sich durch die dunklen Wolken aus den Fabrikschloten durchzukämpfen.
Viele der Menschen sind davon schon krank geworden, so auch das kleine Mädchen Chico, bei dem Unico letztendlich Unterschlupf findet.
Für sie beschließt es gegen die Fabrik anzutreten und diese unschädlich zu machen, doch schon ist auch der Westwind unterwegs um Unico wieder einmal mit in eine neue Zeit zu nehmen.

Meinung

"Unico: Black Rain and White Feather" ist ein nicht ganz 30 Minuten langer Kurzfilm aus dem Jahre 1979, entstanden nach einer Geschichte von Osamu Tezuka und unter Regie von Toshio Hirata.
Gedacht war er, so weit ich das herausfinden konnte, als Kinofilm, wurde dann aber nie veröffentlicht und fand erst Jahre später seinen Weg auf Video.
Nichts desto trotz entstanden in den Jahren 1981 und 1982 zwei weitere, diesmal vollwertige, Unico Filme, einer unter Regie von Morimi Murano und einer von Tezuka himself. Ein weiterer dritter Unico Film scheint auch noch zu existieren, wurde aber scheinbar auch nie veröffentlicht und läuft heute in der "Tezuka Osamu World", einem Kino in Kyoto das seine Filme zeigt.
Leider sind die Informationen die sich zu dieser "Serie" find lassen oft sehr unpräzise und Teils auch widersprüchlich, so das es schwer fällt sich ein wirkliches Bild davon zu machen.
Der hier vorliegende Teil ist jedenfalls, wie schon gesagt, der erste und gerade mal 26 Minuten lang. Nach den Credits werden wir dabei direkt ins Geschehen geworfen und verfolgen Unicos Weg durch die düstere Stadt bis hin zu dem kleinen Mädchen für das er später die Fabrik zerstören wird. Die Erklärung über die Hintergründe Unicos gibt es indes erst später, wenn der Westwind auftaucht um Unico wieder mit zu nehmen.
Die ganze Art der Geschichte erinnert dabei noch sehr an Disney und auch die Zeichnungen sehen zum Teil eher nach westlichen Trickfilmen als nach Anime aus. Aber auch an ältere Tezuka-related Filme wird scheinbar angeknüpft. So erinnern die bedrohlich näher kommenden Stiefel des Großvaters doch sehr an eine fast identische Szene aus Link "Story of a certain street corner" und auch das einfügen von realen Filmaufnahmen kommt einem bekannt vor.
Bekannt ist auch die Botschaft, die hier ein Ende der Umweltverschmutzung (symbolisiert natürlich durch die Fabrik) verlangt und die so oder so ähnlich in vielen Arbeiten Tezukas, dem dieses Thema sehr am Herzen lag, zu finden ist.
Die Zeichnungen und Designs sind eigentlich alle ganz nett, wenn natürlich die Zeit auch nicht spurlos an ihnen vorbei gegangen ist. Aber grad die heruntergekommene Stadt kann unter dem dunklen Mantel der Fabrikabgase durchaus noch ihren düsteren und bedrohlichen Charme entfalten.
Die Animationen wirken inzwischen auch etwas holprig, wobei man hier eventuell auch die Hintergründe des ganzen Projekts bedenken muss (oder müsste, wenn man sie denn sicher kennen würde), das ja scheinbar nicht so lief wie geplant.

Nichts desto trotzt ist "Unico: Black Rain and White Feather" durchaus auch heute noch interessant und da nicht nur weil hinter dem ganzen ein Name wie Tezuka steht, auch wenn das sicherlich das ist auf was die meisten reagieren und über was die meisten zu diesem Film überhaupt erst finden. Auf jeden Fall etwas für Anhänger mehr oder weniger verschütt gegangener alter Animes.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

 Info
Originaltitel:Tanpen Unico
Lauflänge:ca. 26 Minuten
Freigabe:unbekannt
Jahr:1979
Regie:Toshio Hirata
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 6.jpg 6/10

Sound:

 5.jpg 5/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5285
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-575.htm