MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Who am I?
Story

Irgendwo in Afrika.
Eine namenlose Spezialeinheit, zusammengewürfelt aus den besten Agenten aus aller Herren Länder, überfällt einen militärischen Transport und raubt nicht nur äußerst seltenes Gestein, sondern entführt gleich noch 3 namenhafte Wissenschaftler, die mit dessen Erforschung betraut sind.
Doch ein paar im Team spielen falsch und wollen die Steine für sich allein um sie dann unter der Hand weiter zu verschachern. Sie sabotieren den Hubschrauber des Teams und versuchen dann mit Fallschirmen zu flüchten. Doch ihr plant misslingt. Einer aus dem Team überlebt.
Irgendwo in der Steppe Afrikas wird er von Eingeborenen aufgelesen und wieder Gesund gepflegt. Sein Gedächtnis hat er zwar verloren, aber seinen Kampfgeist nicht.
Dank einer Rallye durch die Wüste gelangt er wieder in die Zivilisation und macht sich dort auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Doch was er findet ist einzig eine riesige Verschwörung, deren Beteiligte sich nichts sehnlicher wünschen als den letzten verbliebenen Zeugen ihrer Machenschaften los zu werden.

Meinung

Wenn man über "Who am I?" aka "Jackie Chan ist Nobody" spricht, dann muss man, auch als Fan, einige Dinge unumwunden zugeben.
Ja, die Militäraktion zu Beginn im Dschungel ist lächerlich.
Ja, lächerlich sind zum Teil auch die total übertrieben Autostunts.
Ja, Jackies herrlich overactete Rocky-Gedächtnis-Posen, in denen er dem Himmel ein zornig verzweifeltes ‚Who am I?' entgegenschleudert sind mehr als nur unfreiwillig komisch.
Ja, auch das angebliche CIA-HQ und besonders der Sitzungssaal sehen aus wie ein wahllos raus gepicktes Bürogebäude mit einem Budget von ca. 300€ auf CIA getrimmt.
Und ja, das große Finale in dem Jackie und die süße CIA Maus in einem gelben Caddy mit rotem Herz vorne drauf unterstützt von gefühlten 327 Milliarden Polizisten und Soldaten einen einzigen Gangster in einem schwarzen Mercedes verfolgen, während Jackie es vorher ganz alleine mit der halben Unterwelt Rotterdams aufgenommen hat, wirken, gelinde gesagt, etwas übertrieben. Genau wie der abschließende Roundhouse-Kick mit dem die hübsche CIA Mieze in ihrem brustbetontem Einsatzmieder (*lechz*) den pösen Puben zu Poden schickt.
Und überhaupt, ja die ganze Story ist schreiend unlogisch und doof von vorn bis hinten.

Aber mal ehrlich: Who cares? - This is Jackie Chan!!!

"Who am I?" mit seiner James Bond like Agentengeschichte ist sicherlich nicht der beste Film des Herrn Chan und ja, irgendwie der kleine, nicht ganz so gut gelungene Bruder von Link "First Strike". Aber abseits davon hat der Film eigentlich alles was ein Jackie Fan erwartet.
Die Kloppereien sind durchweg ordentlich und besonders der Endfight auf dem Hochhausdach ist Kung-Fu vom feinsten. Aber auch die Holzschuheinlage oder die typischen Stuhltricks im Ausstellungshallenfight sind spitze.
Ein hin und her ist es natürlich wieder mal mit der, meist auf Slapstick basierenden, Komik, die sicher nicht immer zündet (der übertriebene Käufer), aber grade z. B. die "Kannibalen" - Szene, wo er versucht den Rennbruder zu retten ist einfach herrlich. Und dann noch der von den Kräutern betäubte Mund! Wunderbar!
Und auch die Verfolgungsjagden mit den Wagen sind, mal abgesehen von der Nummer mit dem auf der Seite drehen, ziemlich gut. Gut genug auch immerhin, dass die "rückwärts einpark und vor der Polizei versteck" - Szene bis heute wild im Internet als Funclip kursiert und zum Teil den Leuten immer noch als echte Überwachungskameraaufnahme verkauft wird.
Erwähnt werden muss natürlich auch die erinnerungswürdige Szene in der sich Jackie vor einem Löwen auf einen Baum flüchtet. Mann o Mann, der Löwe (auch wenn er noch sehr jung war) war wirklich nah dran.
Und was sagt Jackie selbst zu dem Film?
"Mit diesem Film wollte ich darauf hinweisen, dass wir die Tierwelt und die Biotope erhalten müssen,..."
Öhm? Na wenn die Botschaft nicht ankommt dann weiß ich ja auch nicht. *hust*

Aber sei's drum.
Es gibt Jackie Filme mit besserer Story, mit besseren Kämpfen, mit besseren Autojagden, mit besseren Stunts und mit besserem überhaupt. Trotzdem ist "Who am I?", mal abgesehen von den ersten 10-15 Minuten, ein guter Jackie Film, der keinen seiner Fans enttäuschen sollte und der typische Jackie Unterhaltung bietet.
Es wird lustig gekämpft, nicht ganz so lustig komödiert, sich eine riesige Glasfassade hinuntergestürzt und Leute mit Holzpantoffeln vermöbelt.
Braucht es mehr?
Für mich in diesem Fall nicht.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Bild 8

 Info
Originaltitel:Ngo Shut Sui
Land:Hongkong
Jahr:1997
Regie:Jackie Chan, Benny Chan
Medium:DVD (Splendid)
Lauflänge:ca. 119 Minuten
Freigabe:FSK ab 12 Jahren
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Optik:

 7.jpg 7/10

Effekte:

 7.jpg 7/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5008
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-566.htm