MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Magic School Lunar
Story

Die grausame Barua hat auf Befehl von Memphis, dem Führer des Vile Tribes, die besten Schüler von Deans Zauberakademie gefangen genommen, um die Herausgabe des blauen Drachens zu erpressen.
Nur die drei Schülerinnen Ellie, Lena und Senia können die Situation jetzt noch retten und sich dem bösen Memphis und seinem Gefolge entgegen stellen.

Meinung

Der 10 minütige Kurzfilm „Magic School Lunar“ kam als Vorfilm zu „Neon Genesis Evangelion - Death and Rebirth“ in die japanischen Kinos und entstand unter der Regie von Daichi Akitarou, der u. a. an der Serie “Kodomo no Omocha“ mitgearbeitet hat.
In „Magic School Lunar“ konnte er sich mal richtig austoben und in 10 Minuten so ziemlich alle wichtigen Komponenten typischer Fantasy Animes ordentlich durch den Kakao ziehen.
Angefangen bei den zaubernden Helden, über das klassische Versteck der Bösen, den selbst eingenommenen Oberfiesling, bis zu dessen grausamen Vasallen. Hier allerdings natürlich alles etwas anders gepolt. Die Geschichte rasselt dabei in den 10 Minuten auch alle wichtigen Eckpunkte ab, von der Entführung, über die Suche und Wanderung, bis zur Infiltration des Verstecks der Bösen mit anschließendem Endkampf. Das gibt dem Anime ein ziemliches Tempo und eine hohe Gagdichte, die die eh schon nicht gerade lange Laufzeit wie im Flug vergehen lässt. Eigentlich hat man das Gefühl kaum hat man den Anime angemacht, ist er auch schon wieder vorbei.
Dazu sind die Gags auch noch alle sehr stimmig und gut getimet. Und die SD-Optik, in der das ganze gehalten ist, setzt dem ganzen noch die Krone auf.
Besonders unsere drei Heroinen, die eigentlich die drei schlechtesten Schülerinnen der Akademie sind, sind einfach nur herrlich und in Verbindung mit Barua und dem dümmlichen Minotaurus treibt es einem schon mal ein Tränchen in die Augen vor lachen.
„Magic School Lunar“ macht seiner Funktion als witzigem Vorfilmchen wirklich alle Ehre und eignet sich als solches auch wunderbar für gemeinsame Animeabende. Besonders natürlich wenn eh Fantasy Programm geplant ist.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 Info
Originaltitel:Mahou Gakuen Lunar! Aoi Ryuu no Himitsu
Lauflänge:ca. 10 Minuten
Freigabe:unbekannt
Jahr:1997
Regie:Akitarô Daichi
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 4596
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-545.htm