MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Devilman
Story

Ryo und Akira sind schon seit ihrer Kindheit gute Freunde, auch wenn Akira ihn schon immer für etwas komisch hielt, verbrachten die beiden die meiste Zeit miteinander.
Nach dem verlust seiner Eltern wird Akira von Miki's Familie aufgenommen, diese behandeln ihn wie ihren eigenen Sohn und er fühlt sich bei ihnen wirklich wohl, vor allem da er immer in Miki's nähe ist...

Doch in der Schule ist das anders, ständig wird Akira von anderen schikaniert und verprügelt, weil sie an Ryo wollen und wissen wie nah sich die beiden stehen. Als dies eines Nachmittags erneut passiert kommt ihm allerdings ein anderer Schüler zu hilfe und erzählt den Raufbolden was einem Schüler 1 Jahr zuvor passierte, der Akira Fudo pennetrierte...
Er Erzählte ihnen wie den Tag darauf Ryo in das Klassenzimmer kam und diesem Schüler die Finger mit einer Gartenschere Abschnitt und wie Akira ihm, trotz dem er ihn mies behandelt hatte, zu Hilfe kam.

Eines Nachmittags kommt Ryo aufgebracht zu Akira, und erzählt ihm davon das Sie zum Landhaus von Ryo's Vater müssen, unterwegs schaut sich Akira ein Video an, in dem Ryo's Vater erzählt das er und ein paar andere Wissenschaftler dachten Sie seien in der Arktis auf eine neue Energiequelle gestossen, dass sie sich aber geirrt hätten und es statt dessen Dämonen waren, die sie befreit hatten und die nun alle wissenschaftler befallen haben.
In dem Haus angekommen treffen die beiden auch gleich auf einen der Dämonen und Ryo erzählt das auch er schon seit langer Zeit kein Mensch mehr ist und bitte Akira ihn zu töten was dieser allerdings nicht macht.
Nur wenige Sekunden darauf schnellt aus einem Toten Körper eine Dämonen Seele und frißt sich tief in Akira's Körper.
Nach der Verwandlung kommt ein weiterer Dämon auf ihn zu, der ihn Amon nennt, wie der Name des Dämons zu sein scheint, der von Akira besitz ergriff. Doch er ist kein Dämon und tötet den anderen.
Ryo, der als Engelsgleiche gestalt von der Decke herunter geschwebt kommt, erzählt Akira das dieser nicht zu einem Dämonen sondern zu einem Devilman wurde (einem Dämonen der sein Menschliches Herz behalten hat).

Akira sieht das ganze als sein Schicksal und möchte mit seinen gewonnenen Kräften den Menschen helfen.
Nachdem er einige Dämonen getötet hat erfährt er von den plänen "Satan's", der alle Menschen töten will. Doch wer ist Satan?

Mehr und mehr gerät die Bevölkerung in Panik, nur auf verdacht (wie damals bei den Hexenverbrennungen) werden Leute gefangen genommen, die von jemandem als Dämon bezeichnet wurden.

Doch auch die Dämonen mit ihrem Anführer "Satan" machen sich für die letzte Schlacht bereit, wird der "Devilman" dem bösen einhalt gebieten können?

Meinung

Nach dem Anime von Go Nagai wurde diese Optisch wunderschöne umsetzung geschaffen.

Die Computer generierten Figuren und Effekte sehen wirklich umwerfend aus. Auch wenn sie nie REAL wirken, so ist das bei diesem Film nicht unbedingt etwas schlimmes.
Der Film an sich allerdings schafft es nicht so zu erstrahlen, auch wenn die Kämpfe Actionreich und gut in Szene gesetzt sind, so gibt es doch einen wirklich langen und nicht wirklich spannenden Mittelteil der nicht wirklich in seinen Bann ziehen kann, bevor dann der Packende und erneut Actiongeladene Schluß kommt.

Auch die Schauspieler sind nicht gerade Bestbesetzung und es wirkt manchmal schon sehr wie eine Daily-Soap.

Allerdings kann man sagen das Devilman zwar alles in allem kein neues Bestwerk ist, an dem sich andere Filme messen müssten, aber es ist dennoch eine Recht gut gemachte Realverfilmung mit vielen coolen Effekten den man sich ruhig einmal anschauen kann

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

 Info
Originaltitel:Debiruman
Land:Japan
Jahr:2004
Regie:Hiroyuki Nasu
Medium:DVD (Legend Home Entertaiment)
Lauflänge:ca. 112 Minuten
Freigabe:FSK Keine Jugendfreigabe
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Optik:

 8.jpg 8/10

Effekte:

 9.jpg 9/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5026
Review by Cloud18 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-378.htm