MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Yakitate!! Japan
Story

Japan braucht Brot!
Das ist zumindest die tiefe Überzeugung des jungen Azuma. Seit dem er als Kind von seiner Schwester zu einem Bäcker geschleift wurde und dort dessen Traum vom japanischen Nationalbrot kennen lernte, versucht er das Werk dieses Bäckers fort zusetzten. Hilfreich sind ihm dabei seine "Solarhände" die durch ihre übernatürlich hohe Wärme den Teig besser werden lassen.
Bisher hat er es dabei auf stolze 55 Brotvarianten gebracht. Doch nun ist ein Wendepunkt für ihn gekommen. Er reist nach Tokyo um dort in der bekannten Bäckerei "Phantasia" zu arbeiten. Leider hat er dabei wohl etwas übersehen, denn erst mal ist noch ein Einstellungstest zu bewältigen und in den startet er gar nicht gut. Dennoch gelingt es ihm mit der Hilfe eines netten Mädchens in die 2te Runde zu kommen, in der die Prüflinge ein Brot backen müssen. Auch diese Prüfung besteht er trotz eines Sabotageversuchs problemlos. Nun steht er mit 3 weiteren Kandidaten im Finale. Eines davon das nette Mädchen das ihm geholfen hat und das fast etwas zu sicher an die ganze Sache herangeht. Dazu der Junge der versucht hat ihn in der 2ten Runde zu sabotieren und zu guter letzt noch ein begnadeter Jungbäcker, der schon etliche Ehrungen eingeheimst hat.
Allerdings hat das Finale die ein oder andere Überraschung zu bieten und obwohl am Ende nur noch 2 Mann vor der Jury stehen werden alle angestellt.
Das junge Mädchen entpuppt sich als Enkelin des Chefs und übernimmt die stellvertretende Leitung der Südfiliale. Während de junge Starbäcker in der Hauptfiliale unterkommt werden Azuma und der Junge der versucht hat ihn zu sabotieren ebenfalls in der Südfiliale unter gebracht.

Meinung

Puuh, ein Manga über Brot, das klingt erst mal sehr gewöhnungsbedürftig und wenig spannend. Eher wie so ein Aufklärungscomic zu gesunden Ernährung. "Yakitate!! Yapan" ist aber glücklicher Weise kein besserwisserischer Belehrungscomic sonder eher eine Wettbewerbsgeschichte, wie sie für Sportmangas typisch ist. Nur das Brot backen nun nicht wirklich ein Sport ist, aber auch hier geht es darum hart an sich selbst zu arbeiten um immer besser zu werden und im Wettbewerb mit andern zu siegen. Also durchaus eine sportliche Komponente, die aber eher auf lustiger Ebene gehalten wird. Dazu kommt noch die für Mangas fast nicht auszulassende Liebesgeschichte, für die die reizenden Enkelin die zentrale Figur stellt. Klar das diese sofort gefallen an unserem Helden findet. Im Großen und Ganzen bleibt die Geschichte aber recht flach und wirkliche Highlights bietet sie für mich nicht. Eher durchschnittliche Unterhaltung für zwischendurch, mit teilweise recht guter Situationskomik die hauptsächlich aus Übertreibungen besteht.
Die Zeichnungen sind zwar 0815, dafür aber durchweg gut gelungen. Teilweise vielleicht etwas detailarm, aber störend empfinde ich das nicht. Die Designs sind auch alle ganz gut. Besonders die Enkelin ist wieder perfekt auf sweet getrimmt. Der einzige Charakter der mir nicht wirklich gefällt ist Matsuhsiro. Dessen Afro sieht einfach grottig aus.
"Yakitate!! Yapan" ist eine nette Geschichte für zwischendurch mit einem ungewöhnlichen Thema. Was ihr aber absolut zu Gute zu halten ist. Gibt viel zu wenig innovatives. Muss man nicht gelesen haben, kann aber durchaus zu gefallen wissen.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Egmont
Zeichnung & Story:Takashi Hashiguchi
Jahr:2002

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 4773
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-336.htm