MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Virtually Real - Virtual Stars
Story

Von einer wirklichen Story kann man hier nicht sprechen, das es sich lediglich um eine Sammlung von Computeranimationen handelt, bei der aber für jede der Damen eine individuelle Umgebung geschaffen wurde, um allein durch die Dinge die man sieht dem Charakter der jeweiligen Darstellerin näher zu kommen!

Darstellerin: Hikary
Kurzfilm: A Jellyfish Day

Schulterlange, blonde Haare; sportliches Oberteil, Minirock, und sehr lange Haare Zeichnen Hikary aus...
Ihr Film zeigt das sie gern einfach so in den Tag hinein lebt und das leben geniesst wie es ist, ausserdem filmt und singt sie sehr gern!
__________________________________________________________________

Darstellerin: Misty
Kurzfilm: Misty

Ihr Film wirkt auf den ersten Blick wie das Intro zu einem Racing spiel ala "Gran Turismo" oder "Rigde Racer".
Sie selbst ist eine junge, attraktive und scheinbar auch erfolgreiche Sängerin, deren geschmack für Lack, Leder, sowie schöne und schnelle Autos unübersehbar sind

__________________________________________________________________

Darstellerin: Supersonic
Kurzfilm: Super Sonic Jet Girl

Tief unten in einer Gruft befindet sich eine Bar, in der schreckliches passiert zu sein schien... überall liegen leichen umher und nur noch skelette stehen an den instrumenten und hinter der Theke...
doch plötzlich geht das Licht auf der Bühne an, und wir sehen Sie... sehr knapp Bekleidet und am ganzen Körper mit Tatoos überzogen!
Während des erotischen Tanzes erwachen die toten wieder zum leben und Sehnen sich nach dem Fleisch der "leckeren" Tänzerin, welche diese allerdings mit wunderschönen Martial Arts Kicks von der Bühne wippt.. kurz darauf zieht sie ihr Schwert und zeigt den Zombies erstmal das sie noch andere sachen kann, ausser gut Tanzen als allerdings die Klinge bricht muß sie doch zu überzeugenderen mitteln greifen, wobei sie "leider" auch noch eines ihrer, zumal sowieso schon wenigen, Kleidungsstücke verliert!

__________________________________________________________________

Darstellerin: Ryoko
Kurzfilm: In Japan

Die junge Ryoko träumt den Traum, den viele junge Frauen träumen...
Ein Supermodel zu sein und die ganze Welt als einen Riesigen catwalk zu sehen...
Als sie durch die futuristischen Gänge Japans spaziert, hat stellt sie sich vor wie dies wohl wäre und mihmt das in den endlos langen Gängen dann auch gleich Eindrucksvoll nach.

__________________________________________________________________

Darstellerin: Yukari
Kurzfilm: Run & Run

Yukari zeigt uns wie schön man doch einen Bouncing Ball effekt hervor rufen kann (könnte den Dead or Alive spielern unter euch ein Begriff sein ~> handelt sich dabei um das pysikalische bewegen der oberweite von Frauen, beim rennen, springen und anderweitigen Bewegungen) ^^
__________________________________________________________________

Darstellerin: Aya
Kurzfilm: Chat

Die schöne, junge und vor allem Animierte Aya findet sich in der reallen Welt wieder, dort ist allerdins alle noch neu für sie und daher wandert sie umher, um sich ein Bild dieser wunderbaren und für sie so unbekannten Umgebung zu machen.

Meinung

Alles in alleim wirklich wunderschöne Animationen, wirklich klasse gemacht...
hierbei soll es sich keineswegs um ein großes filmisches Machwerk handeln, sondern nur darum, das kleine Entwicklerstudios zeigen das auch sie zu großem im Stande sind.

Doch auch hier muß man abstriche machen... zum beispiel die Synchronität zwischen Lippenbewegungen und Gesang hätte man in den ersten teilen achten können, zumal auch das Gesicht von Misty in der Nahaufnahme beim Singen etwas eigenartig erscheint.

Ein weiterer Mackel ist es das Aya anstatt sich wirklich durch Filmaufnahmen zu Bewegen einfach nur über Fotos gesetzt wurde, also einen starren Hintergrund, was mir in der Szene mit der Schaukel überhaupt nicht gefällt... aber naja... sehen wir mal über solche kleinigkeiten hinweg...

auch der Film von Yukari ist nicht wirklich so gut, wie die voran gegangenen... da sie sich nur in einem weissen Raum bewegt und einzig und allein dafür da ist, die Animationen zu zeigen... auch wenn das mit den Lichteffekten auf dem Latexanzug wirklich klasse aussah, fragte ich mich allerdings wo kommen diese ganzen lichter her, und wieso Spiegeln sie sich zwar auf dem Anzug, aber ansonsten siehst du dich Lichtkegel nirgends...

doch von diesen kleinen mankos mal abgesehen und weiter zu den positiven Punkten.

wie bereits erwähnt sind die animationen der Damen wirklich klasse und sehen sehr lebendig aus...
dazu kommen noch etliche Extras zu jeder der Mädels, wie zum Beispiel:
Artwork Galerien
verschiedene Making of's
Fakten über die Entwickler
Weitere Sachen, die von den Entwicklern geschaffen wurden
etc...

und unter dem Menüpunkt "Extras" findet man noch Trailer zu den Filmen von Virtually Real
- Yuki Terai - Secrets
- Yuki Terai - Virtually Real
- Cypervenus - FeiFei

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Bild 8

 Info
Lauflänge:je ca. 5 Minuten
Freigabe:FSK 16 (uncut)

 Bewertung

Grafik:

 9.jpg 9/10

Sound:

 9.jpg 9/10

Story:

 3.jpg 3/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 4110
Review by Cloud18 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-297.htm