MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Police Story
Story

In einer waghalsigen Aktion gelingt es dem Polizisten Kevin und seinen Kollegen den berühmten Drogenboss Koo festzunehmen. Doch für seine Verurteilung ist es unumgänglich das seine Sekretärin Selina vor Gericht gegen ihn aussagt.
Kevin wird zu ihren Schutz abgestellt, doch davon ist sie überhaupt nicht begeistert.
Durch einen kleinen Trick gelingt es Kevin allerdings das sie sich freiwillig von ihm beschützen lässt, doch trotz allem verschwindet Selina vor dem Tag der Verhandlung spurlos.
Da die restlichen Beweise nicht ausreichen um gegen Koos geschickten Anwalt zu bestehen, wird dieser frei gesprochen.
Kaum auf freien Fuß beschließt er auch schon seine Sekretärin, die für seinen Geschmack zu viel über seine Geschäfte weiß, aus dem Weg räumen zulassen.
Und weil er nicht dumm ist tüftelt er einen Plan aus bei dem auch noch sein Spitzel im Polizeirevier, der die Zusammenarbeit mit ihm beenden will, gleich mit um die Ecke gebracht wird. Die Krönung des ganzen ist das Kevin am Ende noch wie der Mörder aussieht und gesucht wird, dazu benutzt er Selina um ihn an den Ort zu locken.
Doch Kevin kann dafür sorgen das die Selina entkommen kann, bevor er überwältig wird.
Koos Plan geht allerdings in dem Punkt auf, das Kevin tatsächlich ab sofort als Mörder seines Kollegen gilt.
Der stellt sich zwar freiwillig um die Sache aufzuklären, flieht allerdings als ihn seine Kollegen trotzdem verhaften wollen.
Nun muss Kevin auf eigene Faust gegen Koo und seine Bande vorgehen und seine Unschuld beweisen.
Helfen kann ihm dabei jetzt nur noch Koos Sekretärin.

Meinung

Woooha, was für ein Actionfeuerwerk.
Angefangen von der wilden Verfolgungsjagd durch das Bergdörfchen (welche z.B. in Bad Boys 2 recycelt wurde) über die harten Kämpfe zwischen Kevin und Koos Leuten bis hin zum furiosen Finale im Kaufhaus, was dem Film auch den Namen Glas Story einbrachte.
Die Stunts sind wirklich vom allerfeinsten. Ob das Hängen am Bus bei Verkehr, die harten Stürze bei den Fights oder die etlichen Glasstunts im Finale und Jackies abschließender "Großer Rutsch" an der Kaufhausbeleuchtung.
Auch die Fights glänzen den ganzen Film hindurch und gewinnen durch die extremem Sturzstunts sogar eine für Jackie Chan Verhältnisse eher ungewöhnliche härte.
Da fliegen die Gegnern über mehrere Stockwerke auf Regale, werden Rolltreppen hinunter geschmissen mit dem Mottorad in Glasvitrinen gerammt, und das ist nur ein kleiner Teil der vielen Stunts in dem Film.
Die Komik kommt natürlich wie in den meisten Jackiefilmen auch hier nicht zu kurz, so z.B. wenn Kevin Streit mit seiner Freundin May hat oder er vor Koos Sekretärin einen Schaukampf mit seinem bewusstlosen Kollegen aufführt. XD
Auch die Story ist relativ gut gelungen und bietet mehr als genug Stoff um den Film dran aufzuziehen. Natürlich hätte man etwas mehr Dramatik reinpacken können, aber die Betonung wurde halt eindeutig auf die Action gelegt, und das ist hier auch gut so.
Eine Actiongranate die ihres gleichen sucht und zu meinen persönlichen Lielbingsactionfilmen gehört.
Ich kanns nur empfehlen.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

 Info
Originaltitel:Ging Chaat Goo Si
Land:Hong Kong
Jahr:1985
Regie:Jackie Chan
Medium:DVD (Splendid)
Lauflänge:ca. 80 Minuten
Freigabe:FSK ab 18 Jahren
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Optik:

 9.jpg 9/10

Effekte:

 9.jpg 9/10

Sound:

 7.jpg 7/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  9/10

Aufrufe: 4637
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-258.htm