MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Dolls
Story

Drei miteinader verknüpfte Geschichten, 1 Thema - die Liebe.

In der ersten Geschichte wird ein junger Mann von seinen Eltern dazu gezwungen die Verlobung mit seiner Freundin aufzugeben und die Tochter eines erfolgreichen Geschäftsmannes zu heiraten.
Der Vater träumt davon auf diese Weise seiner Familie den Erfolg zu verschaffen, den er selbst nie für sie erreichen konnte.
Obwohl er nicht will, fügt sich sein Sohn, durch den enormen Druck der auf ihm lastet, seinem Vater und ist bereit die fremde Frau zu heiraten.
Doch bei der Hochzeitsfeier tauchen plötzlich Freunde seiner ehemaligen Verlobten auf und erzählen ihm das diese versucht hat sich umzubringen.
Sie konnte zwar gerettet werden, doch sie leidet seit dem an einer psyschichen Störung, die so eine Art Wachkoma zu sein scheint.
Er macht sich sofort auf den Weg zu ihr, und obwohl sie ihn nicht mehr zu erkennen scheint, schleust er sie aus der Klinik und flüchtet mit ihr in ein Hotel.
Doch mittellos wie sie sind müssen sie auch dort bald ausziehen und leben erst in seinem Auto und dann auf der Straße.
In einem letzten verzweifelten versuch sie aus ihrem Zustand zu erlösen macht er sich mit ihr auf, zu dem Platz wo sie sich einst verlobten.

In der zweiten Geschichte geht es um ein erfolgreiches Teen-Idol und einen fanatischen Fan.
Dieser hat sein ganzes Leben nach seinem Schwarm ausgerichtet und als diese plötzlich schwer verunglückt und sich daraufhin aus dem Showbiz zurück zieht ist er verzweifelt.
Er erfährt das sie dies getan hat, damit ihre Fans nicht ihr, nach dem Unfall entstelltes Gesicht sehen, sonder sie so in Erinnerungen behalten wie sie vorher war.
Um diesen Wunsch von ihr zu erfüllen und ihr trotzdem weiterhin nahe sein zu können, blendet er sich selbst, und schafft es daraufhin tatsächlich ein Treffen mit seinem Star zu bekommen.

In der dritten Geschichte geht es um einen alten Yakuzaboss, der vor 30 Jahren das Mädchen das er liebte aus Geldgründen verließ.
Sie hatten sich jeden Samstag in einem Park getroffen und gemeinsam gegessen.
Bei ihrem Abschied sagte sie ihm noch das sie jeden Samstag mit dem Essen in den Park kommen und auf ihn warten würde.
Durch eine Unterhaltung mit seinem neuen Leibwächter angeregt, beschließt der Boss zu dem Park zu fahren in dem sie sich damals immer getroffen hatten, und tatsächlich sieht er sie, selbst nach den 30 Jahren, immernoch mit dem Essen auf einer Bank sitzten und warten.
Als er dann allerdings endlich den Mut findet und wieder mit ihre Kontakt aufnehmen will, muss er erkennen das sie ihn leider nicht wiedererkennt.

Meinung

In drei dramatisch schönen Geschichten erzählt uns Regisseur Takeshi Kitano hier seine Version einer Liebesgeschichte.
Doch nicht die einer erfüllten, glücklichen Liebe, sondern die einer Liebe die eher von Verzweiflung & Hoffnungslosigkeit geprägt ist.

Eine Liebe die am Ende leider zum scheitern verurteilt ist, die aber dennoch die Kraft hat die Menschen über sich hinaus wachsen zu lassen.
So gibt es bei keiner der drei Geschichten ein Happy End, aber dennoch hat es sich in allen drei Geschichten gelohnt für seine Liebe einzustehen.
Auch wenn das Glück am Ende nur ein kurzer Augenblick vorm tragischen Schluss ist, so scheint doch Alles es wert gewesen zu sein.
Richtig tragisch werden die Geschichten dann allerdings erst noch, durch die Gewissheit das alles gar nicht so weit hätte kommen müssen.
Eine falsche Entscheidung, die alles so hat Enden lassen.
Aber genau so ist es im Leben nunmal.
Dafür das das auch alles so richtig rüberkommt und nicht in einem Schnulzenbrei versinkt, sorgt Kitano mit seiner bekannt genialen Art Filme zu machen.
Er versieht seinen Film mit Bildern, die einen einfach verzauber müssen.
Wunderschöne, farbenprächtige Landschaften, die eigentlich gar nicht zur bedrückenden Geschichte passen wollen, diese dann aber doch perfekt Ergänzen.
Dazu kommt viel Poesie in den Aufnahmen, die allein an Hand der Bilder (ohne jegliche Dialoge oder Musik) dennoch alles aussagen.

Besonder im Gedächtnis geblieben ist mir hier die Szene wo die beiden aus Geschichte 1 an einem langen Regal voller sich drehender Windräder vorbei laufen.
Einfach eine wunderschöne Szene, und davon gibt es ettliche.
Auch die Musik ist an den Stellen wo sie eingesetzt wird perfekt platziert und gewählt und hilft sehr dabei die Atmosphäre des Films perfekt zu vermitteln.
Dolls ist mal wieder rundrum ein Meisterwerk Kitanos das einen, wenn man bereit ist es zuzulassen, einfach verzaubern und zu tiefst rühren muss.
Ein Film voller Traurigkeit, der einen dennoch an die "Macht der Liebe" glauben lässt.
Einfach wunderschönes Kino.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Bild 6

Bild 7

Bild 8

 Info
Originaltitel:Dolls
Land:Japan
Jahr:2002
Regie:Takeshi Kitano
Medium:DVD (Sunfilm)
Lauflänge:ca. 108 Minuten
Freigabe:FSK - Ab 12 Jahren
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Optik:

 10.jpg 10/10

Effekte:

 8.jpg 8/10

Sound:

 8.jpg 8/10

Story:

 10.jpg 10/10

 Gesamt:

  9/10

Aufrufe: 5802
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-245.htm