MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Audition
Story

Der Tod seiner Frau reißt ein tiefes Loch ins Leben von Ayoama. Muss sich der vielbeschäftigte Geschäftsmann jetzt doch ganz allein um seinen Sohn kümmern. Erst 7 Jahre nach ihrem Tod hat Ayoama den Verlust soweit überwunden das er bereit ist sich neu zu binden. Doch mit wem?
Seine Ansprüche sind hoch, denn er will in seinem Alter auf keinen Fall einen Fehler machen. Da kommt ein befreundeter TV-Produzent auf eine glänzende Idee. Er veranstaltet ein Casting für einen fiktiven Film, bei dem genau solche Frauen gesucht werden wie Ayoama sie sich wünscht. Die Idee geht auch glänzend auf und Ayoama verliebt sich auf Anhieb in die junge Asami. Diese erwiedert Ayoamas Annäherungsversuche auch und alles scheint wunderbar zu klappen, doch Ayoamas Freund ist misstrauisch.
Eigentlich wissen beide Männer überhaupt nichts über die schöne junge Frau und die Angaben die sie während des Castings gemacht hat scheinen nicht zu stimmen. Trotz der Bedenken seines Freundes, der ihm rät Asami fallen zu lassen, lässt Ayoama sich mit ihr ein und fährt mit Asami zusammen übers Wochende in ein abgelegenes Hotel. Erst scheint alles gut zu laufen, doch nach der ersten gemeinsam verbrachten Nacht ist Asami plötzlich verschwunden.
Wieder daheim angekommen versucht Ayoama alles um Asami zu finden, doch ohne Erfolg.
Aber das macht nichts den Asami kommt von allein zu ihm zu rück und damit beginnt für Ayoama der Alptraum.

Meinung

Und ein weiteres Meisterwerk von Takashi Miike. Für viele ist dies der beste Film von Miike was ich aber so nicht unbedingt sagen würde. Eigentlich kann man die Filme untereinander nicht verlgeichen, da sie alle völlig unterschiedliche Themen behandeln.
Audition ist aber sicherlich der Film mit der besten Story.
Die Geschichte der gestörten Asami, die die absolute Liebe fordert und keinen anderen Menschen neben sich und ihrem Liebsten duldet, schockiert sicher selbst die hartgesottenen Horrorfans.
Nicht das die Effekte des Films so unglaublich blutig wären, nein die Geschichte ist es die einem so auf den Magen schlägt. Gibt sich Miike doch alle Mühe einen Ayoama sympatisch zu machen. So schlägt einem das schlimme Ende noch mehr auf den Magen als es ohnehin schon getan hätte.
Und auch Asami scheint einem am Anfang durchaus sympatisch. Umso schockierender dann ihre Wandlung von der freundlichen, höflichen und unsicheren jungen Dame zur krankahft eifersüchtigen und absolut grausamen Psychopatin.
Audition ist ein absolutes Meisterwerk des Psychothrillers und ich kann diesen Film nur jedem wärmstens empfehlen.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

 Info
Originaltitel:Odishon
Land:Japan
Jahr:1999
Regie:Takashi Miike
Medium:DVD (Rapid Eye Movies)
Lauflänge:ca. 110 Minuten
Freigabe:FSK - keine Jugendfreigabe (uncut)
Online-Filmdatenbank:OFDb

 Bewertung

Optik:

 8.jpg 8/10

Effekte:

 10.jpg 10/10

Sound:

 9.jpg 9/10

Story:

 9.jpg 9/10

 Gesamt:

  9/10

Aufrufe: 5886
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-241.htm