MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Ragnarock City
Story

Da sich bei dieser Katastrophe die Erdachse verschoben hat ist das ganze Klima außer Kontrolle geraten und Unwetter sind an der Tagesordnung.
Die Menschen die die große Katastrophe überlebt haben, haben sich in riesige Kuppelstädte geflüchtet, in denen sie vor der wütenden Natur sicher sind.
Doch auch an den Menschen hat sich seit dem großen Unglück einiges verändert.
So ist es jetzt ganz normal seinen Körper durch Künstliche Teile aufzuwerten.
Aber nicht nur mit neuen Brüsten oder schönen Pobacken, nein auch tierähnliche Teile (z.B. Katzenohren) werden an den Körper gebaut.
Die die hingegen die noch einen völlig normalen Körper haben sind dafür um so stolzer darauf und zeigen den deswegen auch gerne. So ist die Mode der zeit recht luftig geraten. (jaja, so ein dummes Alibi um nacktes Fleisch zu zeichnen)
Unsere Geschichte dreht sich um die junge Rachel, die nach dem Tod ihrer Mutter, aus ihrem kleinen Dorf, an eine Schule in Ragnarock City, der größten Stadt des Planeten, kommt.
Am Anfang hat die schüchterne Rachel so ihre Probleme damit sich so freizügig zu zeigen, doch schnell gewinnt sie neue Freundinnen und die helfen ihr dabei ihre anfängliche Angst zu überwinden.
Doch Rachel hat ein Geheimnis.
Ihre Zimmergefährtin Kaede ist die Erste die es bemerkt, als sich beim schlafen plötzlich Rachels Flügel entfalten.
Kaede erkennt gleich das dies keine Implantate sein können, sondern die Flügel echt sind.
Rachel ist eine der "Geflügelten", eine neue Art Mensch die über spezielle Kräfte verfügt.
Doch die beiden behalten das unter sich, weil "Geflügelte", ob ihrer unnormalen Kräfte, von normalen Menschen oft gefürchtet und gemieden werden.
Doch eines Tages läuft ein defekter Cyborg in der Stadt Amok und nimmt zwei von Rachels Klassenkameradinnen als Geisel.
Als er droht sie zu töten kann Rachel nicht länger ruhig bleiben und setzt ihre Kraft ein um den Cyborg zu zerstören.
Doch dafür erntet sie keinen Dank, sonder ihre Mitschülerinnen haben jetzt sogar mehr Angst vor ihr als vor dem Cyborg und wollen nichts mehr mit ihr zu tun haben.
Rachel läuft daraufhin weg, doch Kaede macht sich auf die Suche nach ihr und will versuchen sie zurück zu holen.

Meinung

Also eins vorweg:
Ragnarock City als einen Manga anzusehen ist die völlig falsche Herangehensweise an dieses Werk und führt mit Sicherheit nur zu langen Gesichtern und Enttäuschung.
Man sollte es eher als ein Artbook mit einer Storyline ansehen, denn das trifft es besser.
Es ist zwar eine Geschichte vorhanden die von Rachel im Tagebuchstiel erzählt wird, aber die ist wirklich nicht das Papier wert auf dem sie gedruckt wurde. (den das ist sehr Edel)
Eine plumpere Alibihandlung für Nacktheit findet man sonst nur in einschlägigen Hentais.
Also Story am besten nur als kleine Dreingabe sehen und sich auf das Wesentliche bei diesem Werk konzentrieren, und das sind Urushiharas fantastische Zeichnungen.
Das gesamte Buch ist komplett durchcoloriert, im Format etwas größer als DIN A4 und alle Seiten sind Glanzpapier.
Das solch edle Aufmachung ihren Preis hat zeigten schon Stigma und GitS 2, so kommt auch Ragnarock City mit einem stolzen Preis von 18€ daher.
Aber wie gesagt, als Artbook gesehen sind 18€ eigentlich normaler Preis.
Über die Zeichnungen an sich und deren Qualität brauch ich hier denk ich dann nicht mehr wirklich so viel zu sagen.
Einfach Urushihara at his best.
Super cute Mädels mit besonderem Blickpunkt(^.~) auf die Brüste, perfekt gezeichnet.
Urushihara wird seinem Ruf als "Herrn der Brüste" mal wieder voll gerecht und läuft hier zu höchst Formen auf.
Wer Uru nicht mag sollte die Finger weg lassen, wer Uru-Fan ist muss zuschlagen denn Ragnarock City ist die bisher beste Arbeit (von den Zeichnungen) die bei uns vom Meister rauskam.
Selbst mein bisheriger Fav., das Venus Artbook, muss sch dahinter auf Platz 2 einordnen.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Carlsen Comics
Zeichnung & Story:Satoshi Urushihara
Jahr:2001

 Bewertung

Grafik:

 10.jpg 10/10

Story:

 3.jpg 3/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 7681
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-164.htm