MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Neji
Story

1992

Ein junger Mann und seine Freundin fliehen panisch durch eine dunkle Gasse. Verfolgt werden sie von einer Bande brutaler Gangstar. Plötzlich fallen Schüsse und die beiden brechen tot zusammen.

2033, 41 Jahre später

Der junge Mann erwacht in einem leeren, kargen Zimmer. Äußerlich hat er sich kaum verändert. Nur seine Haare sind lang gewachsen und haben sich weiß gefärbt. Während er noch überlegt was mit ihm passiert ist betritt ein anderer Mann den Raum und stellt sich als Luther vor. Er gibt dem jungen Mann den Namen 205 und erklärt ihm das er getötet und danach eingefroren wurde. Jetzt wurde er wiederbelebt um für die geheimnisvolle Organisation G.E.R.A. als Killer zu arbeiten. Doch etwas ist schiefgegangen, denn 205 kann sich noch bruchstückartig an sein altes Leben erinnern. So fällt ihm auch wieder ein das er eigentlich Screw heißt und mit seiner Freundin Snow White vor den Gangstern fliehen wollte. Nach einigem hin und her erfährt Screw auch noch das er ausgewählt wurde weil er über besondere psychische Fähigkeiten verfügt und das seine Freundin immer noch in ihrer Frostkammer ist.
Screw stimmt zu als Attentäter für G.E.R.A. zu arbeiten wenn dafür seine Schwester wiederbelebt würde. Luther stimmt zu und so macht sich Screw auf den Weg zu seiner ersten Mission.
Doch nach dem Screw sich daneben benimmt wird ihre Abmachung gebrochen und Snow White getötet. Als Screw in den Operationssaal stürmt ist es schon zu spät. Das ist zuviel für den jungen Mann. Die Wut und Verzweiflung über den erneuten Verlust seiner Freundin lässt seine versteckten Kräfte voll erwachen und er flieht mit einem Massaker aus dem Labor.

Doch das ist erst der Anfang des Kampfes von Screw gegen G.E.R.A., der Organisation die so mächtig ist wie keine zweite.

Meinung

Dieser Manga der Angel Sanctuary Schöpferin Kaori Yuki glänzt auch wieder durch eine dramatische und bewegende Story, auch wenn diese wohl nicht mit ihrem Meisterwerk mithalten kann.
Da es sich hier bei nur um einen Band handelt blieb eben keine Zeit die ganze Geschichte richtig zu entfalten.
Nicht so recht gefällt mir aber Kaori Yukis Zeichenstiel.
Alle Linien sind sehr dünn und fein gezeichnet, was sie manchmal etwas undeutlich macht. Auch werden hier die Männer etwas androgyn dargestellt, was manchmal nicht ganz zu den Charakteren passen will.
Dennoch bleibt Neji ein guter Manga dessen kauf sich auf alle Fälle lohnt.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Carlsen Comics
Zeichnung & Story:Kaori Yuki
Jahr:2001

 Bewertung

Grafik:

 6.jpg 6/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 5243
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-158.htm