MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Majin Devil
Story

Der jugendliche Tetsu ist Mitglied einer Rockerbande, mit der er jeden Abend durch die Straßen zieht und sich Schlägereien mit anderen leistet.
Jeden Morgen fährt er dann Zeitungen aus, um Geld für seine Familie hinzuzuverdienen.
Er lebt zusammen mit seiner jüngeren Schwester Satomi zusammen, die scheinbar mehr für ihn empfindet als bloß Schwesternliebe.
Eines Morgens jedoch wird Tetsu von einem unheimlichen Monster angegriffen und getötet.
So scheint es zumindest. Doch auf der Beerdigung springt er auf einmal quicklebendig aus seinem Sarg, und das obwohl er vorher gezweiteilt wurde.
Und es kommt sogar noch dicker.
Tetsu verspürt keine Schmerzen mehr und seine Wunden heilen rasend schnell.
Zusammen mit seiner Schwester, seinem besten Freund Satoshi und dessen Freundin feiern die Jugendlichen die "Wiederbelebung" Tetsus.
Nach der Feier kehren Tetsu und seine Schwester nach Hause zurück, während Satoshi noch mit seiner Freundin durch die Straßen zieht.
Dort wird er von dem selben Monster wie Tetsu angegriffen.
Der macht sich inzwischen zuhause über seine Schwester her.
Er hat sich plötzlich in ein Monster verwandelt und vergewaltigt seine Schwester.
Doch er kann sich gerade noch zurückverwandeln bevor er sie tötet.
Erschrocken von seiner Tat macht er sich auf den Weg um das Monster zu finden das ihn angegriffen hat und es dazu zu bringen den Fluch von ihm zu nehmen.
Wird es ihm gelingen?

Der junge Kazuya Idetora ist ein Genie und wird von allen nur DeCopper genannt.
In seiner Schule gilt er als Sonderling und wird von den meisten gemieden.
Als er eines Tages mal wieder seine Tante, die Krankenschwester der Schule, in ihrem Zimmer besucht, trifft er dort die hübsche Tomoe Ashihara.
Diese findet doch tatsächlich gefallen an De Copper, doch leider hat sie bereits einen Freund und ist sogar noch von diesem Schwanger.
Und noch ein anderes schwangeres Mädchen liegt auf der Station.
Als DeCopper grad mit seiner Tante spricht beginnt diese plötzlich zu stöhnen und gebärt eine riesige Spinne, die einen Embryo auf dem Rücken trägt.
Als diese DeCoppers Tante angreift gelingt es diesem gerade noch rechtzeitig das Monster mit einem Besen zu töten.
Doch damit ruft er den Zorn des Kindsvaters auf sich, der ausgerechnet der Freund von Tomoe ist.
Gelingt es DeCopper Tomoe aus dessen Fängen zu retten?
Und was hat es mit Tomoes Baby auf sich?

Und was haben beide Geschichten miteinander zu tun???

Meinung

Eine weitere gelungene Horror-Action-Geschichte vom genialen Oh! Great.
Wie all seine Geschichten ist auch diese mit einer Priese Erotik gewürzt.
Was aber neu ist, ist die Aufteilung der Geschichte. Im ersten Band ist noch nicht wirklich erkenntlich was die Hauptpersonen und deren Geschichten miteinander verbindet.
Die Horrorelemente sind auch sehr gut eingebunden und teilweise sogar etwas schockend.
Die Zeichnungen sind Oh! Great typisch auf einem guten Niveau und die Charadesings ebenfalls schön gemacht.
Ein Manga den ich allen die sich mit etwas härterer Kost anfreunden können empfehlen mag.

Cover

Bild 1

Bild 2

 Info
Verlag:Planet Manga
Zeichnung & Story:Oh! Great
Jahr:2001

 Bewertung

Grafik:

 9.jpg 9/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 4938
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-153.htm