MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Endo Short Stories
Story

Dieser Manga besteht aus mehreren, in sich abgeschlossenen, Kurzgeschichten, die durch keine übergeordnete Storyline miteinander verbunden sind.
In der ersten Geschichte geht es um einen angeschossenen Yakuza der Unterschlupf bei einem einäugigen Mädchen findet, das eine ganz besondere Beziehung zu Krähen hat.
Doch auch der Yakuza hat seine ganz eigene Erfahrung mit diesen Vögeln gemacht, die die Lebensphilosophien der beiden doch so stark geprägt haben.
Die zweite Geschichte handelt von einem jungen Mädchen deren Schwester und Mutter bei einem Unfall ums Leben kamen.
Da ihr Vater keine Zeit hatte musste sie die Pflege ihres alten, bettlägerigen Großvaters übernehmen.
Nachdem dieser gestorben war lebt sie fast allein in der Wohnung, da ihr Vater so gut wie nie zu Hause ist.
Doch dann findet sie eines Tages die Videosammlung ihres Vaters...
Die dritte Geschichte handelt von einer Theatergruppe die ein Stück über einen Serienkiller aufführen will, indem sie sich hauptsächlich mit dessen Motivation und seinem Seelenleben befasst.
Doch auch unter den Mitgliedern der Gruppe herrschen seltsame Verhältnisse.

Meinung

Endo Short Story ist eine Sammlung von Kurzgeschichten des Eden-Schöpfers Hiroki Endo.
Der Schwerpunkt liegt dabei eindeutig auf der Psyche des Menschen und ihre seltsamen „Erscheinungsarten“. Die Geschichten schwanken dabei zwischen realistisch, leicht mystisch und völlig abgedreht. Aber egal in welchem Ambiente sie angelegt sind, ihnen allen ist das skurrile, dunkle gemein. Ob nun mit Sex oder Gewalt, jede Geschichte bricht auf ihre Weise mit gängigen Moralvorstellungen und führt uns in teilweise fast surreale Situationen. Am stärksten zu tragen kommt das bisher in der Geschichte mit den „aufgehängten Inseln“ im Himmel. Dadurch das vieles in den Geschichten einem ziemlich strange erscheint, werden sie aber andererseits auch wieder so interessant. Den eben das sie sich nicht an Konventionen halten macht sie schwerer „fassbar“ und gibt unserem Hirn Stoff zum verarbeiten. Bei vielen 0815 Storys braucht es das ja nicht gerade im Übermaß.
Die Zeichnungen sind eigentlich durchgehen in Ordnung. Die Hintergründe sind teilweise etwas trist und fast freudlos, aber das passt zu den Geschichten. Die Charadesigns sind sicherlich Geschmackssache aber mir gefallen sie ganz gut.
Im Großen und Ganzen eine sehr interessante Reihe die sich auf jeden Fall zu lesen lohnt.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Egmont Manga&Anime Adult
Zeichnung & Story:Hiroki Endo
Jahr:1998

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Story:

 10.jpg 10/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 4748
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-128.htm