MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Baby Birth
Story

Die Junge Eiskunstläuferin Hizuru Oborozuki und der Pianist Takuya Hijou haben einen gemeinsamen Kampf zu bestreiten . Nachdem Takuya engagiert wurde um für die Eiskunstläuferinnen zu spielen tauchen Dämonen auf und greifen die Leute an. Durch das Spiel Takuyas erwachen in Hizuru sagenhafte Kräfte. Später erfahren beide Inkarnationen vergangener Zeiten sind. In Takuya befindet sich der Geist von Teous, der im Krieg zwischen Menschen und Dämonen all seine Menschliche Kraft den Schutzgott Reverie (Geist in Hizuru) zum Leben erweckte. Diese Schloss die Dämonen in das Reich der Finsternis ein und versiegelte Sie in einem Amulett, doch dieses ist nun in Gefahr zerstört zu werden.
Takuya und Hizuru befinden sich nun auf der suche nach den „heiligen Juwelen und werden erneut von Dämonen angegriffen. Hizuru hat angst sich zu verwandeln, doch wenn sie es nicht tut werden sie und viele andere Sterben. Wird sie sich überwinden und die Dämonen erneut verbannen können?

Meinung

Baby Birth überzeugt durch schöne Zeichnungen und charakterstarke Charaktere. Die Story, die in 2 Bänden abgeschlossen ist, ist fesselnd und es fällt einem nicht schwer in diese Welt einzutauchen.
Eine Interessante Idee, das Huzurus Kräfte erst beim Spiel des Pianisten Takuya erwachen. Wie sagt man so schön: „Musik berührt die Seele.
Meiner Meinung ist der Manga einen Kauf wert, bzw. sollte er zu mindestens einmal gelesen werden.

Cover

Bild 1

Bild 2

 Info
Verlag:Planet Manga
Zeichnung & Story:Haruhiko Mikimoto, Sukehiro Tomita
Jahr:2001

 Bewertung

Grafik:

 9.jpg 9/10

Story:

 8.jpg 8/10

 Gesamt:

  8/10

Aufrufe: 5284
Review by Cloud18 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-110.htm