MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Ai Yori Aoshi
Story

Die junge Aoi Sakuraba ist die Tochter einer reichen Geschäftsfamilie und lebt als solche in einer Welt frei von den alltäglichen Sorgen normaler Arbeiter.
Doch dafür ist sie an Etikette und Norm der feinen Gesellschaft gebunden und dazu gehört auch das ihre Heirat schon in jungen Jahren von ihren Eltern arrangiert wurde.
Doch der Junge, der ihr Bräutigam werden sollte, wurde schon längst von seiner Familie verstoßen, was auch das Heiratsversprechen aufhebt.
Doch Aoi kann ihn nicht vergessen und macht sich allein und ohne das Wissen ihrer Eltern auf den Weg um ihn zu finden.
Dabei verläuft sie sich allerdings völlig und trifft auf einem Bahnhof auf den jungen Studenten Kaoru Hanabishi.
Dieser hilft ihr freundlicher weise, doch als sie an der Adresse ankommen die Aoi noch auf einem Zettel stehen hatte, müssen sie feststellen das dort längst alles abgerissen ist.
Da die junge Frau davon so schwer getroffen scheint und es auch schon spät am Abend ist nimmt Kaoru sie mit zu sich nachhause.
Dort zeigt sie ihm ein Kinderfoto von ihr und ihrem Versprochenem und SakuraKaoru muss mit erschrecken erkennen, das er der Junge auf dem Foto ist.
Vor Jahren ist er von zu Hause fort gelaufen, da die Familie nach dem Tod seines Vaters, seine Mutter verstoßen hatte.
Er kannte Aoi zwar als Kind, aber von der geplanten Heirat hatte ihm nie jemand etwas erzählt.
Aoi ist daraufhin überglücklich, doch Sakura glaubt es sei nur eine Falle die ihm seine Familie gestellt habe und setzt sie eiskalt vor die Tür.
Als er aber vom Fenster aus sieht wie Aoi von 2 üblen Kerlen belästigt wird, besinnt er sich rechtzeitig und holt sie zurück.
Aoi versichert ihm das ihre Gefühle für ihn echt sind und Sakura glaubt ihr und nimmt sie wieder auf, nachdem Aoi ihm vorgelogen hat das ihre Eltern bescheid wüssten und einverstanden wären.
Erst scheint auch alles gut zu gehen und die beiden scheinen glücklich zu sein, doch dann taucht plötzlich die äußerst rabiate Maiyabi Kagurazaki auf, die so etwas wie Kindermädchen und Lehrerin für Aoi zu sein scheint, und überrascht die beiden auch noch in einer etwas zweideutigen Situation, worauf Kaoru erstmal gleich eine verpasst bekommt.
Trotz Einspruch nimmt sie Aoi wieder mit um sie zu ihrer Familie zurück zu bringen, doch unterwegs bückst Aoi ihr aus, da sie doch lieber bei Kaoru bleiben will.
Doch so schnell gibt Maiyabi nicht auf.
Mit Aois Mutter im Schlepptau kehrt sie zurück um Aoi endgültig zurück zu holen.

Meinung

Mit Ai Yori Aoshi bringt uns Egmont eine weitere Romatik-Comedy, deren Schwerpunkt hier allerdings etwas mehr auf der Romatik zu liegen scheint.
Die Comedyszenen sind doch etwas seltener und beschränken sich hauptsächlich auf die lustigen Gesichtsausdrücke von Aoi und einige zweideutigen (Nackt-) Szenen.
Das schadet der Story aber nicht, sonder lässt Raum für etwas mehr romantische Entwicklung zwischen den Charas was auch was für sich hat.
Im großen und ganzen lebt die Story bisher eigentlich hauptsächlich von der herrlich naiven (und zwar cute naiv, nicht nervig naiv ^^') Aoi.
Die Zeichnungen und Designs sind auch durchweg auf nem guten Level, nur sehen manche Sachen etwas unsauber aus (übergemalte "blush-linien" im Gesicht), was aber zum Zeichnstiel zu gehören scheint.
Ai Yori Aoshi bietet gute Unterhaltung für zwischendurch und ist für jeden der romantische Comedy mag gut geeignet.

Cover

Bild 1

 Info
Verlag:Egmont Anime&Manga
Zeichnung & Story:Kou Fumizuki
Jahr:1998

 Bewertung

Grafik:

 8.jpg 8/10

Story:

 7.jpg 7/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 6063
Review by Df3nZ187 (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-105.htm