MAIN

REVIEWS

Intern



 Valid HTML 4.01 Transitional

 Valid CSS!

 [Valid RSS]

Professor Shino's Classes in Seduction
Story

Shino Sakurai ist besonders unter ihren männlichen Schülern die mit abstand beliebteste Lehrerin an der Schule. Die gut aussehende junge Frau ist seit einiger Zeit bereits Witwe und wenn sie sich nicht gerade mit einem ihrer Lehrerkollegen vergnügt, hilft sie ihrer Schülerin Sayaka dabei ihre Sexprobleme zu überwinden und endlich mit ihrem Freund zu schlafen, oder bringt den Rabauken Kayama und seine Gang mit ganzem Körpereinsatz dazu wieder regelmäßig zum Unterricht zu erscheinen.

Meinung

Wie so viele andere Hentais auch, ist auch "Professor Shino`s Classes in Seduction" die Animeumsetzung zu einem erfolgreichen Hentai Game. Die ca. 30 Minuten lange OVA deckt dabei von Straight Sex, über flotten Dreier bis Gangbang alles ab, was einer hübschen jungen Lehrerin so passieren kann. Die Story ist natürlich herzlich nebensächlich und schneller zusammengefasst, als die Credits durchgelaufen sind.
Wichtig ist, dass die Charaktere eigentlich alle recht sympathisch angelegt sind und für die Sexszenen ein wenigstens halbwegs passendes Umfeld geschaffen wird, so dass sie zumindest nicht völlig sinnlos und aufgedrängt daherkommen.
Dazu bedient die Figur der freizügigen sexy Lehrerin, die einem, unter Zuhilfenahme einer eben so sexy Schülerin, Nachhilfe der besonderen Art gibt, natürlich eine klassische Männerfantasie und dürfte auch für viele ansprechend sein.
Die Zeichnungen sind eigentlich durchweg in Ordnung und die Charadesigns gut und sympathisch, allen voran natürlich das Fräulein Lehrerin.
Auch die Animationen gehen in Ordnung und selten fallen störende, weil zu billig gemachte, Animationsschleifen auf.
Sehr wohl ärgerlich auffallend sind hingegen einige all zu sprunghafte und unlogisch erscheinende Schnitte und manchmal damit verbundene, manchmal aber auch einfach so auftretende Anschlussfehler. Bestes Beispiel bei der Nachhilfeszene. Der Baseballspieler kommt ins Krankenzimmer, bekommt die Hose ausgezogen, Frau Lehrerin enthüllt seine Freundin und plötzlich hat er die Hose wieder an, nur damit sie schon in der nächsten Szene wieder wie von Zauberhand verschwunden ist.
Auch treten dank der holprigen Schnitte auch oft völlig unvermittelte Sprünge in der Handlung auf, die einem das Gefühl geben das irgendwie gerade ein Teil gefehlt hat. Ich wird hier den Eindruck nicht los, dass der Anime eigentlich mal länger ging, dann aber für die OVA auf 30 Minuten runtergeschnibbelt werden musste.
Nichts desto trotz bleibt "Professor Shino`s Classes in Seduction" ein ganz ordentlicher kleiner Hentai, den man sich sowohl als Fan des Genres, aber auch als Gelegenheitsgucker, ruhig ansehen kann. Zumal grad die Optik doch klar über dem Genredurchschnitt liegt.

Screenshots

Bild 1

Bild 2

Bild 3

 Info
Originaltitel:Shino-sensei no Yuuwaku Jugyou
Lauflänge:ca. 30 Minuten
Freigabe:unbekannt
Jahr:2004
Regie:Yuichiro Miyake

 Bewertung

Grafik:

 7.jpg 7/10

Sound:

 6.jpg 6/10

Story:

 6.jpg 6/10

 Gesamt:

  7/10

Aufrufe: 7155
Review by H3nT4!r0n!n (© by Anime-Ronin.de)
Review verlinken: http://www.anime-ronin.de/review-547.htm